Fördermöglichkeiten

Die KfW Bankengruppe hat im Juni 2014 die staatliche Förderung für die Neuanlage von Dachbegrünungen bei Bestands- und Neubauten eingeführt. Über das Programm "Energieeffizientes Sanieren" mit den Programmnummern 151 und 152 werden Maßnahmen der energetischen Sanierung gefördert. Die Dachbegrünung wurde in dieses Programm aufgenommen.

Hauseigentümer erhalten pro Wohneinheit im Programm „Energieeffizientes Sanieren“ bis zu 75.000 € in einem KfW-Effizienzhaus oder bis zu 50.000 € bei Einzelmaßnahmen. Die Kredite werden mit einem Zinssatz von 1% p.a. verzinst. Zudem kann beim Nachweis von Sanierungsmaßnahmen zum KfW-Effizienzhaus ein Tilgungszuschuss gewährt werden, der das Darlehen reduziert und die Laufzeit verkürzt. Somit können zusätzlich über 13.000 € eingespart werden.

Die Kredite werden nicht direkt mit der KfW, sondern über die Hausbank abgeschlossen. Diese prüft die Finanzierung und berät den Antragsteller zu allen Belangen. Zuschüsse werden hingegen direkt bei der KfW beantragt. Bei Interesse unterstützen wir Sie gern mit der Bereitstellung der Blanko-Antragsunterlagen und benennen Ihnen die Ansprechpartner der Bank sowie den für die Antragstellung benötigten Sachverständigen.

Eine kostenfreie Vorab-Planung zu den Möglichkeiten der Begrünung übernimmt die DDB Dachbegrünung GmbH. Weitere Informationen zur staatlichen Förderung finden Sie im Merkblatt der KfW Bankengruppe:



Darüber hinaus bieten einzelne Städte und Kommunen Investoren eine öffentliche Förderung für die Anlage eines Gründaches durch Direktzuschüsse, Festsetzungen in Bebauungsplänen und durch gesplittete Abwassergebühren. Auch hierzu beraten wir Sie gern.